Wärmepumpen-Anlagen

Energie der Elemente nutzen

 

Alle Wärmepumpen funktionieren vom Prinzip her auf die gleiche Art und Weise.

 

„Wie ein Kühlschrank - nur andersrum!“

 

Wärmepumpen arbeiten prinzipiell wie Kühlschränke. Nur eben umgekehrt. Das Prinzip ist ganz einfach: Einer natürlichen Wärmequelle (Wasser, Erdreich oder Luft) wird Wärme entzogen, um sie für den Heizbetrieb zu nutzen.

 

 

 

 

Es wird zwischen drei Arten von Wärmepumpen unterschieden:

 

Luft/Wasser-Wärmepumpen

 

Wie der Name schon verrät, gewinnt diese Wärmepumpe ihre Energie aus der Luft. Sie ist eine sehr flexible Variante, da der Aufstellungsort sehr variabel, aufgrund der kompakten Bauform, gewählt werden kann.

 

 

Vorteile

Nachteile

·         Hohe Energieeffizienz

·         Falsche Auslegung = „Stromfresser“

·         Platzsparende Aufstellung

·         Funktion nur bei Niedertemperatursystem

·         Umweltverträglich

·         Schallemissionen

·         Heiz- und Kühlfunktion möglich

 

·         Geringe Installationskosten

 

 

 

 

Erd-Wärmepumpen

 

Bei diese Art von Wärmepumpen wird mittels Tiefensonden oder Flächenkollektoren die Wärme des Erdreiches genutzt.

 

Flächenkollektoren ...

... wird ein großflächiges Rohrschlangensystem in etwa. 1,2 Meter Tiefe parallel zur Erdoberfläche verlegt.

 

Tiefensonden ...

... sind vertikale Erdwärmetauscher, die in einem Abstand von mindestens fünf Metern installiert werden, damit sie sich nicht gegenseitig beeinflussen.

 

 

Vorteile

Nachteile

·         Hohe Energieeffizienz

·         Falsche Auslegung = „Stromfresser“

·         Platzsparende Aufstellung

·         Funktion nur bei Niedertemperatursystem

·         Umweltverträglich

·         Schallemissionen

·         Heiz- und Kühlfunktion möglich

 

 

 

 

 

Wasser/Wasser-Wärmepumpen

 

Wasser-Wasserwärmepumpen sind die wirtschaftlichste Art von Wärmepumpen, da diese eine sehr konstante Wärmequellentemperatur aufweisen, die sich auch im Winter kaum verändert. Notwendig dazu sind zwei Brunnenanlagen, wobei eine davon als Entnahmebrunnen und die andere als Schluckbrunnen verwendet wird.

 

 

Vorteile

Nachteile

·         Hohe Energieeffizienz

·         Brunnenanlagen

·         Platzsparende Aufstellung

·         Einreichverfahren + Wasserrecht

·         Umweltverträglich

·         Investitionskosten

·         Heiz- und Kühlfunktion möglich

 

 

Wir beraten Sie gerne umfassend, individuell und unverbindlich.

Kontaktieren Sie uns einfach unter 03476/2828 oder per Mail unter info@cziglar.at

 

Ihr Cziglar GmbH Team

 

Unser verlässlicher Partner seit Jahrzehnten

 

image_10